OVOBEST News

Neuigkeiten aus dem Hause OVOBEST!

29.09.2008
"Kleingruppenhaltung ist tiergerecht"
Gutachten zur Haltung von Legehennen in Kleingruppen nach der Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung in der Fassung vom 22. August 2006, geändert am 30. November 2006

Am Institut für Tierzucht und Vererbungsforschung der Tierärztlichen Hochschule Hannover wurde in Zusammenarbeit mit weiteren Einrichtungen der Tierärztlichen Hochschule Hannover die Kleingruppenhaltung im Vergleich zur Volierenhaltung mit Wintergarten, konventionellen Käfighaltung und ausgestalteten Käfigen eingehend über mehrere Legedurchgänge und bei vier verschiedenen Legelinien untersucht. Unsere gesamten Untersuchungen zur Weiterentwicklung der Haltung von Legehennen erstrecken sich über elf Legedurchgänge und eine Gesamtanzahl von mehr als 65.000 Legehennen. Getestet wurden die von der Firma Big Dutchman entwickelten Kleingruppenhaltungssysteme (Eurovent) im Vergleich zu dem in Schweden entwickelten ausgestalteten Käfigsystem Aviplus, einem konventionellen Käfig (4 Hennen mit je 688 cm² Platz pro Tier) und einem Volierensystem mit Familiennestern, dreietagigen Volieren mit Anflugstangen und einem Wintergarten (8 Hennen/m² Stallinnenfläche und 15 Hennen/m² Wintergarten).

Die Untersuchungsparameter umfassten den Gesundheitsstatus, Legeleistung, Eiqualität, Mortalität und deren Ursachen, Verhaltensmerkmale und Stressindikatoren.

Als Referenzsystem zur Beurteilung der Kleingruppenhaltung wurde die Volierenhaltung mit angeschlossenem Wintergarten verwendet. Die untersuchten Legelinien waren Lohmann Selected Leghorn (LSL), Lohnmann Brown (LB), Lohnmann Tradition(LT) und Lohnmann Silver (LS).

Der Gesundheitsstatus wurde mittels einer Vielzahl von Untersuchungsparametern bestimmt. So wurden die Knochenbruchfestigkeiten von Humerus und Tibia als Indikatoren für die Osteoporose und Bewegungsaktivität in allen Legedurchgängen an repräsentativen Stichproben von Legehennen mehrmals pro Legedurchgang erfasst. Weiterhin wurden Gefieder- und Brustbeinstatus, Fußballen und Krallen beurteilt und in einigen Legedurchgängen histologische Untersuchungen der Fußballen, Zehen und Brustbeine vorgenommen. Verhaltensmerkmale wurden mittels Direktbeobachtung über mehrere Tage erfasst. Das H/L-Ratio wurde anhand der Relation bestimmter Blutzellen, nämlich der Heterophilen und Lymphozyoten, mittels Blutausstrichen bestimmt. Das H/L-Ratio gilt als anerkannter Stressparameter beim Huhn und ist im Vergleich zu den Glukokortikoiden einfacher und zuverlässiger zu bestimmen und unterliegt nicht kurzfristigen Veränderungen. Das H/L-Ratio spiegelt somit den längerfristig verursachten Stress durch ein Haltungssystem wider.

Unsere Untersuchungen haben ergeben, dass Legehennen in Kleingruppenhaltung den in Volieren mit Wintergarten gehaltenen Legehennen vergleichbare Gesundheits- und Stressparameter aufwiesen. Die Mortalität war in der Kleingruppenhaltung von allen untersuchten Haltungssystemen am niedrigsten. Die Ausprägungsmöglichkeiten der essentiellen Verhaltensmerkmale (z.B. Sandbadeverhalten, Sitzstangennutzung) wurden in der Kleingruppenhaltung gegenüber den ausgestalteten Käfigen deutlich verbessert. Besonders hervorzuheben ist, dass die Kleingruppenhaltung inzwischen so gestaltet werden kann, dass die Stressbelastung für die Legehennen nicht höher und teilweise sogar geringer ist als bei Legehennen in Volierenhaltung mit Wintergarten. Die Ergebnisse unserer Arbeiten wurden in internationalen peer-reviewed Journalen publiziert. Einige neuere Arbeiten werden noch in diesem Jahr erscheinen.

Zusammenfassend ist somit festzustellen, dass das von der Firma Big Dutchman entwickelte Kleingruppenhaltungssystem tiergerecht ist.

Hannover, 8. Juli 2008

Prof. Dr. Ottmar Distl

OVOBEST Eiprodukte GmbH & Co. KG

Hörster Wall 149434 Neuenkirchen-Vörden
Telefon: +49 5495 95 5-0 Fax: +49 5495 95 5-166 info@ovobest.de