Unsere Produkte
Bewährtes und Neues made in Germany!
Wir holen für Sie
das Beste aus dem Ei!
Jeden Tag!
OVOBEST informiert über den Fipronilskandal
Wie hat Ovobest auf den Fipronilskandal reagiert?

Seit dem 31.07.2017 werden OVOBEST-Eiprodukte nur aus solchen Schaleneiern hergestellt, für die nach aktueller Kenntnis kein Anlass besteht, eine Fipronilbelastung anzunehmen. Die aktuell verarbeiteten Eier stammen aus inländischen Quellen, die derzeit als zuverlässig anzusehen sind, weil schon viele Befunde erhoben wurden. Vorsorglich werden aber auch die laufenden Chargen zur Analyse eingeschickt. Für davor hergestellte Chargen läuft eine systematische Untersuchung. Nach der Untersuchung erhalten Sie die gewünschten Zertifikate.

Sind die von OVOBEST gelieferten Eiprodukte sicher?

Nach derzeitigem Stand der Kenntnis sind die von OVOBEST ausgelieferten Eiprodukte als sicher und verkehrsfähig im Sinne der Mitteilung 017/2017 des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR) vom 8. August 2017 anzusehen.

Wurden Eier aus den Niederlanden verarbeitet?

Wie in allen Eiproduktewerken wurden auch bei OVOBEST Schaleneier aus den Niederlanden verarbeitet. Die bisher erhobenen Analysedaten geben keinen Anhalt, dass die gelieferten Eiprodukte nicht sicher sein könnten.

Kann jedwede Belastung mit Fipronil ausgeschlossen werden?

Da sich die Ermittlung von möglichen Quellen für Fipronil immer noch ausweitet, kann ohne analytischen Befund eine letztgültige Aussage nicht getroffen werden.

  • OVOBEST Eiprodukte GmbH & Co. KG
  • Hörster Wall 1
  • 49434 Neuenkirchen-Vörden
  • +49 5495 95 5-0
  • +49 5495 95 5-166